JOVITA Rheinland

Über uns

Im Mittelpunkt: der Mensch

Jeder Mensch ist Experte für sein eigenes Leben, für seine Bedürfnisse und Ziele. Unser Anliegen ist es, diese Ziele mit ihm gemeinsam zu entdecken und ihn auf dem Weg dorthin zu begleiten und zu unterstützen. Dies geschieht im intensiven, achtsamen Austausch miteinander. „Im Mittelpunkt: der Mensch“ – das bedeutet für unsere Arbeit: Der Mensch in seiner jeweiligen Situation ist das Maß aller Dinge. Jeder Mensch hat seine eigenen Fähigkeiten und Potentiale, und auch die kleinsten Schritte sind unendlich wertvoll. Aus dieser Wertschätzung und diesem Respekt heraus setzen wir nicht auf fremdbestimmte Fürsorge, sondern auf Hilfe zur Selbsthilfe. Wo wir gebraucht werden, da unterstützen wir. Und da, wo ein Mensch selbst Entscheidungen treffen und handeln kann, treten wir in den Hintergrund und fördern seine Selbstständigkeit. Wir ermutigen Menschen mit Behinderung, eigenverantwortliche Schritte der Rehabilitation zu gehen. Denn menschliche Würde schließt unverzichtbar das Recht auf die selbstbestimmte und selbstverantwortete Persönlichkeitsentfaltung ein.

 

 

Unsere Geschichte

JOVITA Rheinland gGmbH

Die JOVITA Rheinland gGmbH ist eine 100%-ige Tochter der Josefs-Gesellschaft gGmbH (JG) und firmierte bis zum 31.03.2017 unter dem Namen Anna-Roles gGmbH. Der Name ist auf das Anna-Roles-Haus zurückzuführen, eine stationäre Wohnanlage für 24 Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung  im Stadtbezirk Köln-Porz, die im Oktober 2005 bezogen wurde. Sechs Jahre nach dem Erstbezug  installierte die Anna-Roles gGmbH das Ambulante Wohnen für Menschen mit geistiger, psychischer und körperlicher Behinderung in der Region Köln/Bonn. Im September 2013 wurde mit zwei anbieterverantworteten Wohngemeinschaften in der Reinhold-Sonneck-Straße in Köln-Porz begonnen und an diesem Standort ein Büro eingerichtet. Die ambulanten Wohnangebote wurden im gesamten rechtsrheinischen Rheinland sukzessive ausgeweitet und weitere Büros an den Standorten Elsaßstraße in Köln und Zitelmannstraße in Bonn etabliert. Wir sind stolz darauf, dass inzwischen über 50 Menschen die Dienstleistung des Ambulant Betreuten Wohnens der JOVITA Rheinland gGmbH nutzen. Ebenfalls wurde ein Familienunterstützender Dienst (FUD) integriert.

 

Im März 2017 stellte die Josefs-Gesellschaft gGmbH die Mietimmobilie „City Inklusive Troisdorf“ für Einzelappartements und Wohngemeinschaften in der Stadtmitte von Troisdorf fertig. Hier bietet die JOVITA Rheinland gGmbH Hilfen aus einer Hand an, so dass pädagogische und pflegerische Leistungen in Anspruch genommen werden können.

 

Zum 1.04.2017 wurde aus der Anna-Roles gGmbH die JOVITA Rheinland gGmbH mit den Geschäftsführern Gudrun Jörißen und Heinz-Josef Scheuvens. Beide leiten seit Jahren erfolgreich das Vinzenz-Heim in Aachen und können auf einen weitreichenden Erfahrungsschatz zurückblicken. Ebenfalls im Jahr 2017 baute die Josefs-Gesellschaft gGmbH eine neue Immobilie „Junges Wohnen Wolsdorf“ in Kooperation mit dem Kinderheim Pauline-von-Mallinckrodt in Siegburg. Die JOVITA Rheinland gGmbH wird ambulante Wohn- und Betreuungsangebote für Menschen mit Behinderungen anbieten.

 

Zum Jahreswechsel wurde die JOVITA Rheinland gGmbH Träger der Villa Gauhe in Eitorf mit dem Ziel, die erfolgreiche Arbeit für Menschen mit Behinderung in Eitorf fortzuführen und fachlich im Sinne der JG-Standards weiterzuentwickeln. Seit dem 1.02.2018 befindet sich der Verwaltungssitz der JOVITA Rheinland gGmbH am Pfarrer-Kenntemich-Platz 4 in Troisdorf.

 

Unsere Partner

Vereinspartnerschaft

Partnerschaft mit dem Verein „Spina Bifida und Hydrocephalus“ zum regelmäßigen Austausch und für gemeinsame Aktivitäten und Projekte

 

Katholische Hochschule

Die Katholische Hochschule (KatHO) NRW Abteilung Köln schließt Kooperationsvereinbarungen mit den besonders qualifizierten Praxiseinrichtungen ab, in denen die Studierenden bevorzugt ihre Praxisphasen ableisten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Katholischen Hochschule (KatHO) NRW Abteilung Köln.

Netzwerk Gesundheit und Soziales

Das Anna-Roles-Haus ist Mitglied im Netzwerk Gesundheit und Soziales - NGS im Stadtteil Porz-Wahnheide. Dies ist ein Zusammenschluss unterschiedlicher Dienstleistungsunternehmen für Menschen mit und ohne Behinderung aus dem Ortsteil Wahnheide.

 

NGS bietet ortsnah einen Pool von Fachleuten, die sich dem Dienst am Menschen verpflichtet fühlen und Lebenshilfe von A-Z leisten.

 

Regelmäßige Treffen nutzen die NGS - Partner zum Austausch, zur Weiterentwicklung des gemeinnützigen Konzeptes sowie zur Planung und Vorbereitung gemeinsamer Aktionen.

 

Weitere Informationen zum Netzwerk Gesundheit Soziales finden Sie auf der Website des NGS